Knallcharge

Der Blog aus Neuss - 1. November - über 1. November, Neuss und den Rest der Welt!
 

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Sie sind wieder da…!

So begann nicht nur der Film Poltergeist 2, sondern jeder Wahlkrampf. Während viele Städte händeringend Wahlhelfer suchen, die Parteien sich auf ihre Wahlhelfer stützen, da kommen sie dann alle wieder: Die Wahlplakate.

Der große Loriot sagte schon vor vielen Jahren: Politiker gehören auf Wahlplakate, dort sind sie tragbar, schweigsam und leicht wieder zu entfernen. Ganz nach diesem Motto grinsen jetzt wieder die netten, frisch gephotoshopten Gesichter von Politikern aller Parteien von den Bäumen und Laternen im Dorf herab, verbunden mit der Bitte, teilweise schon flehenden Aufforderung, diesen oder diese zu wählen.

Doch dann stellt sich immer die Frage, wer von diesen netten Menschen, das behaupten ja alle von sich zu sein, denn das kleinere Übel sei. Egal, wen man wählt, die Wahlversprechen werden schon am Wahltag um 18:01 Uhr komplett vergessen, PKW-Maut eingeführt und die Steuern weiter erhöht. Der Soli, der vor über 20 Jahren für nur ein(!) Jahr eingeführt wurde, bleibt uns die nächsten Jahre erhalten, die Städte im Westen wissen nicht, wie sie die Abgaben für den Osten bezahlen sollen und einige Städte im nahen Osten wissen nicht mehr wohin mit dem Geld aus Neuss.

Was bleibt da uns Bürgern noch übrig, als sich den Politiker herauszusuchen, der am nettesten aussieht oder einfach blind sein Kreuzchen auf dem Wahlzettel zu machen. Doch dann besteht die Gefahr, dass man versehendlich das braune Gesockse der NPD oder von Pro Deutschland wählt, was auch nicht so günstig wäre.

Aber eigentlich kann man auch mal am Wahltage kreativ sein und seine Wahl kommentieren, mitten auf dem Wahlzettel. Die Stimme ist dann zwar ungültig, aber, bei geschickter Kommentierung haben die armen Zwangsarbeiter, Entschuldigung, Wahlhelfer, auch etwas zum Lachen. Mal ein „Angie ist gut, aber wir wollen Andrea Nahles nackig sehen!“ oder ein „Vorsicht, Fettnapf, Herr Steinbrück!“, „Ich bin klein, mein Herz ist rein, darum machte ich überall ein Kreuzelein…!“ einwerfen und schon erfreut sich jeder im Wahllokal.

 

 

Kann man nicht auch denjenigen wählen, der mit Photoshop die Gesichter verschönert hat? Der versteht wenigstens seine Arbeit…

14.8.13 14:40

Letzte Einträge: Immer wieder eine Sache für sich… Schwiegermütter!, Nach der Maggikalypse – jetzt die Fäkalypse!, Frisch aus dem Urlaub zurück – Veggiegirl!, Ein plötzlicher Familienzuwachs, Im Bann des Schnurrinators

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen