Knallcharge

Der Blog aus Neuss - 1. November - über 1. November, Neuss und den Rest der Welt!
 

Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Im Bann des Schnurrinators

Ja, es hat mich jetzt dahingerafft und wir werden uns bald eine eigene Katze zulegen, Kater Toni hat uns überzeugt.

 

Nachdem sich der Durchfall nach „Thunfisch in Öl“ bei Toni gelegt hatte, zeigte er sein wahres Wesen. Er mutierte zum Schnurrinator! Gut, ich kenne es von anderen Katzen aus meiner Familie, meine Schwester hat auch eine Katze, aber die ist nicht so sehr am Schnurren, wie Toni. Kaum, dass er angesprochen wird, er etwas möchte oder aus sonstigen Anlässen, fängt er an zu schnurren.

 

Vor allem wird ausgiebig geschnurrt, wenn man dem Herrn Kater einen Wunsch erfüllen soll, dann kommt er an und streicht einem um die Beine – aber fast immer nur bei mir. Meine Frau und meine Tochter schauen schon ganz neidisch zu mir herüber. Am Freitag noch habe ich gesagt, ich möchte keine Katze haben, sobald das Tierchen weg ist, ist Schluss mit Katze. Doch dann schlug der Schnurrinator zu und wollte so scheinbar einen Artgenossen ein neues Heim verschaffen. Mit Hingabe streicht er um meine Beine, schnurrt wie ein Weltmeister und schmeichelt sich brutal bei mir ein. Solange, bis er das Gewünschte bekommen hat, seien es Leckerlis, Futter oder auch nur Kraulen, bis der Arzt kommt.

 

Am Samstag kam dann meine Tochter zu mir und meinte, wir sollten uns doch auch eine Katze zulegen, denn Toni sei ja so süß. Als, ob sie sich abgesprochen haben, kam meine Frau dann ebenfalls an und versuchte mich für die Anschaffung einer eigenen Katze zu überzeugen. Aber noch war ich nicht überzeugt, es war ja auch noch vor dem Frühstück. Doch am Nachmittag hat es mich dann erlegt, und Toni war der Auslöser. Er kam zu mir und wollte scheinbar ein paar von diesen Dreamies haben, die er mit großem Genuss vertilgt. Da ich mich durch sein Schnurren jetzt nicht sofort erweichen ließ, griff er zu seiner schlimmsten Waffe. Er baute sich vor mir auf und sah mich mit ganz großen Augen an – genau so, wie der gestiefelte Kater bei Shrek.

 

Nun, da war es dann doch um mich geschehen und ich gab mein OK für eine eigenen Familienkatze. Jetzt schauen wir mal, wo wir so ein für uns passendes Tierchen bekommen werden, wahrscheinlich von einer Cousine meiner Frau, die lebt auf einem Bauernhof und sie hat auch Katzen, eine davon hat vor wenigen Tagen Junge bekommen…

2.9.13 10:51

Letzte Einträge: Sie sind wieder da…!, Immer wieder eine Sache für sich… Schwiegermütter!, Nach der Maggikalypse – jetzt die Fäkalypse!, Frisch aus dem Urlaub zurück – Veggiegirl!, Ein plötzlicher Familienzuwachs

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen